Aus für Grossprojekt Riedpark

Das Projekt Riedpark sah eine Mantelnutzung beim Forum vor.
Das Projekt Riedpark sah eine Mantelnutzung beim Forum vor. © landquart.ch/pd
Das Projekt Riedpark in Landquart wird nicht realisiert. Vorgesehen waren eine Saalsporthalle und ein Hotel mit rund 80 Zimmern. Der Entscheid des Gemeindevorstands hat zur Folge, dass ein altes Bauvorhaben wieder aus der Schublade genommen wird.

Das Projekt war ambitiös: Beim Forum in Ried in Landquart sollte eine Saalsporthalle mit rund 2500 Sitzplätzen, Garderoben für alle angrenzenden Sportplätze und ein Hotel mit rund 80 Zimmern gebaut werden. Wie die Gemeinde nun mitteilt, wird daraus nichts.

«Weiterführende Abklärungen haben gezeigt, dass die Realisierung nicht wie geplant angegangen werden kann und die Vertragsverhandlungen sich immer komplexer gestalteten», heisst es. Der Gemeindevorstand habe sich intensiv mit dem Projekt Riedpark befasst und die Vor- und Nachteile abgewogen.

Der Entscheid gegen das Projekt hat gleich mehrere Auswirkungen: «Ein nationales Leistungszentrum Unihockey in Landquart aufzubauen, ist nicht mehr möglich.» Der Gemeindevorstand bedauere die Entwicklung. Es sei eine Chance für die Wirtschaft der Gemeinde gewesen und hätte dem Forum in Ried eine zusätzliche Auslastung gebracht.

Nun greift die Gemeinde auf ein Projekt von 2010 zurück. Auf dem Schulareal Oberstufe Ried soll eine Dreifach-Turnhalle gebaut werden. Damit könnten die akuten Platz- und Belegungsprobleme über längere Zeit gelöst werden. «Eine eigene Turnhalle ist schneller realisierbar und mit weniger Abhängigkeiten und Unsicherheiten belastet», schreibt die Gemeinde.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen