Aus und vorbei: Scheidung im Hause Lugner vollzogen

Habe die Ehre: Richard "Mörtel" Lugner und Cathy "Spatzi" Schmitz sind nach 806 Tagen geschiedene Leute. (Archivbild)
Habe die Ehre: Richard "Mörtel" Lugner und Cathy "Spatzi" Schmitz sind nach 806 Tagen geschiedene Leute. (Archivbild) © KEYSTONE/APA/HERBERT P. OCZERET
Nach 26 Monaten ist die Ehe zwischen dem 84-jährigen Wiener Bauunternehmer Richard «Mörtel» Lugner und seiner 26 Jahre jungen Frau Cathy gescheitert. Beide stimmten am Mittwoch einer einvernehmlichen Scheidung zu, wie Anwalt Michael Krüger am Mittwoch mitteilte.

«Sie ist emotional sehr betroffen», sagte er über die Reaktion seiner Mandantin. Beide Seiten hätten die «unheilbare Zerrüttung» der Ehe vor dem Scheidungsrichter bestätigt und auf Rechtsmittel verzichtet. Damit sei die Scheidung über die Bühne gebracht, sagte Krüger.

Das Paar hatte sich 2014 kennengelernt und im September desselben Jahres in Schloss Schönbrunn geheiratet. Für Lugner war es die fünfte Ehe. Lugner ist vor allem durch seine Besuche des Wiener Opernballs an der Seite von schönen Schauspielerinnen, die dafür bezahlt werden, bekannt. Der 84-Jährige ist schwer erkrankt. Er leidet nach eigenen Worten an Prostatakrebs.

Laut Medienberichten bekommt die 26-Jährige, ein früheres Playmate aus Rheinland-Pfalz, ein Fertighaus am Wiener Stadtrand, einen Sportwagen und eine monatliche Zuwendung.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen