Maple Leafs sichern sich letzten Playoff-Platz

Der ehemalige ZSC-Stürmer Auston Matthews (links) sicherte den Toronto Maple Leafs den Einzug in die Playoffs
Der ehemalige ZSC-Stürmer Auston Matthews (links) sicherte den Toronto Maple Leafs den Einzug in die Playoffs © KEYSTONE/AP The Canadian Press/FRANK GUNN
Die Toronto Maple Leafs sichern sich mit einem 5:3-Sieg gegen Mark Streit und die Pittsburgh Penguins den letzten Playoff-Platz in der NHL.

Matchwinner war dabei Auston Matthews. Der ehemalige Stürmer der ZSC Lions sicherte seinem Team vier Sekunden vor Schluss mit dem 3:5 ins leere Tor den wichtigen Sieg. Für den 19-jährigen Matthews, der zudem in der 55. Minute den 3:3-Ausgleich vorbereitete, war es bereits der 40. Saisontreffer. Er ist erst der vierte unter 20-jährige Rookie in der NHL-Geschichte, dem 40 Tore in einer Saison gelangen.

Die Maple Leafs, die letzte Saison das erfolgloseste NHL-Team stellten, stehen damit erstmals seit 2013 in den Playoffs.

Von den Schweizern, die in der Nacht zum Sonntag im Einsatz standen, konnte sich nur Sven Andrighetto in die Skorerlisten eintragen. Bei der 3:4-Niederlage der Colorado Avalanche gegen die Dallas Stars gab er in der 38. Minute den Pass zum 1:2-Anschlusstreffer für die Avalanche. Bei Colorado ist schon länger klar, dass das Team die Playoffs nicht bestreiten wird.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen