Australien gewinnt erstes Rugby-Gold seit 92 Jahren

Dynamisch zum Sieg: Australiens Evania Pelite markiert einen Try auf dem Weg zum Finalsieg gegen Neuseeland
Dynamisch zum Sieg: Australiens Evania Pelite markiert einen Try auf dem Weg zum Finalsieg gegen Neuseeland © KEYSTONE/AP/THEMBA HADEBE
Australiens Frauen gewinnen im Final das Prestigeduell gegen Neuseeland und sichern sich die erste olympische Rugby-Goldmedaille seit 92 Jahren. Sie gerieten zwar früh 0:5 in Rückstand, reihten dann aber bis zum 24:5 vier Tries aneinander.

Den amtierenden Weltmeistern aus Neuseeland gelang zwar zum Ende hin noch etwas Resultatkosmetik, der 24:17-Erfolg Australiens geriet jedoch nicht mehr in Gefahr. Die Bronzemedaille sicherte sich Kanada durch einen 33:10-Sieg im Spiel um Platz 3 gegen Grossbritannien.

Rugby ist in diesem Jahr erstmals seit 1924 wieder Bestandteil des olympischen Programms, allerdings in der abgespeckten Variante mit sieben Spielern und zweimal sieben Minuten Spielzeit (zweimal zehn Minuten im Final). Nach dem Ende des Frauen-Turniers starten am Dienstag die Männer in den Kampf um die Medaillen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen