Auto fängt während der Fahrt Feuer

Auto fängt während der Fahrt Feuer
© Kapo SG
Mächtig Glück hatte heute Vormittag ein 24-jähriger Autofahrer auf dem Ricken: Während der Fahrt hat sein Auto Feuer gefangen. Nur durch einen Zufall konnte der Brand gelöscht werden.

Kurz vor dem Ortseingang Ricken bemerkte der Fahrer Rauch im Innern des Autos. Zeitgleich blätterte Farbe von der Motorhaube ab und der Motor fing an zu stocken. Der 24-Jährige konnte das Auto von der Strasse weg auf den Parkplatz eines Hotels steuern, bevor der Motorraum komplett entflammte.

Zwei Feuerwehrmänner, die zufälligerweise vor Ort waren, konnten den Brand mithilfe eines Feuerlöschers löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf. Der Sachschaden beträgt laut Kantonspolizei St.Gallen mehrere tausend Franken.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel