Wegen Auspuff: Autotuner auf Drogen erwischt

Wegen Auspuff: Autotuner auf Drogen erwischt
© KEYSTONE/Gaetan Bally
Dieses Auto kam nicht zu schnell sondern zu laut. Da wurde die Stadtpolizei St. Gallen skeptisch und liess den Autofahrer anhalten. Und tatsächlich, nebst des übermässigen Lärms, war der Fahrer unter Drogen.

Kurz vor Mitternacht liess die Polizei in St. Gallen einen Autofahrer rechts anhalten. Den Beamten war aufgefallen, dass das Auto ausserordentlich laut tönte.

Manipulierter Auspuff und Amphetamin

Bei der Kontrolle des Fahrzeuges stellte die Polizei fest, dass die Auspuffklappen manipuliert wurden. Zudem fuhr der 23-Jährige offensichtlich unter Drogen. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Amphetamin. Das Autobillet musste der 23-Jährige auf der Stelle abgeben. Das Fahrzeug wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Für die Manipulationen am Auto und dem Fahren unter Drogeneinfluss muss er sich bei der Staatsanwaltschaft verantworten.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen