Auto landet bei Selbstunfall nach zwei Drehern auf der Seite

Das Ende eines Selbstunfalls in Dornach SO: Das Auto landet nach zwei Drehern auf der Seite.
Das Ende eines Selbstunfalls in Dornach SO: Das Auto landet nach zwei Drehern auf der Seite. © Handout Kantonspolizei Solothurn
Bei einem Selbstunfall in Dornach SO haben sich am Montagabend der Fahrer und seine beiden Mitfahrer leicht verletzt. Ihr Auto landete nach zwei 180-Grad-Drehungen auf der Seite und erlitt Totalschaden. 

Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Lenker sein Auto nach einer Kurve beschleunigt. Dadurch brach das Heck aus. Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte in den leicht ansteigenden Strassenrand, wie die Solothurner Polizei am Dienstag mitteilte.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das Auto um 180 Grad, touchierte mit dem Heck erneut dem Strassenrand und kam, nach einer erneuten Drehung um 180 Grad, auf der Seite liegend zum Stillstand.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen