Auto prallt gegen Tunnelwand

29-Jähriger verlor Kontrolle über sein Fahrzeug.
29-Jähriger verlor Kontrolle über sein Fahrzeug. © Kapo St.Gallen
In der Nacht auf Sonntag ist ein 29-jähriger Autofahrer auf der Stadtautobahn mit seinem Wagen gegen die Wand des Rosenbergtunnels geprallt. Ein Mitfahrer wurde dabei leicht verletzt.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilte, war der 29-Jährige kurz nach 3.30 Uhr mit seinem leistungsstarken Wagen in Richtung Wil unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve im Rosenbergtunnel beschleunigte er sein Auto abrupt, worauf dessen Heck nach links ausbrach.

Trotz dem Versuch des Lenkers, sein Fahrzeug durch Bremsen und Gegenlenken wieder unter Kontrolle zu bringen, schleuderte dieses über bei Fahrspuren und kollidierte mit dem linksseitigen Randstein. In der Folge hob der Wagen von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die Tunnelwand.

Dem Lenker gelang es schliesslich, seinen Wagen auf der Normalspur zum Stillstand zu bringen. Während der 29-Jährige sowie der 26-jährige Mitfahrer unverletzt blieben, zog sich der 22-jährige Beifahrer, der sich im Fond des Wagens befand, leichte Verletzungen zu. Am Fahrzeug sowie an der Tunnelanlage entstand Sachschaden in der Höhe von über 20’000 Franken. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen