Auto stehen gelassen und nach Hause gegangen

Nach dem Unfall liess der Autofahrer sein Auto einfach stehen und ging zu Fuss nach Hause.
Nach dem Unfall liess der Autofahrer sein Auto einfach stehen und ging zu Fuss nach Hause. © Kapo AR
Ein junger Autofahrer liess sein Fahrzeug nach einem Selbstunfall einfach am Strassenrand stehen und ging zu Fuss nach Hause. Die Polizei suchte ihn dort auf.

Um 4 Uhr fuhr ein 24-jähriger Automobilist von Walzenhausen in Richtung Wolfhalden. Wie die Ausserrhoder Kantonspolizei schreibt, verlor er umittelbar nach der Gemeindegrenze in einer Linkskurve im Bereich Högli die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet über den rechten Strassenrand hinaus. Nach dem Selbstunfall liess der Lenker sein Fahrzeug einfach dort stehen und begab sich nach Hause.

Die Polizeipatrouille fand den Lenker schliesslich daheim und stellte Alkoholsymptome fest. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und den Führerausweis abgeben.

Der Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Schaden von mehreren tausend Franken. (kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen