Autobombe explodiert im Zentrum von Kabul

Autobombe explodiert im Zentrum von Kabul
© KEYSTONE/AP/RAHMAT GUL
Nur wenige Stunden nach zwei Anschlägen mit mindestens 24 Toten ist im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul eine Autobombe explodiert. Nach Polizeiangaben ereignete sich die Detonation am Montagabend im Stadtteil Schar-e Nau hinter dem Hauptsitz der Kabul Bank.

Der Polizeisprecher, der nicht genannt werden wollte, berichtete zudem von Schusswechseln in der Gegend. Zu möglichen Opfern gab es zunächst keine Informationen.

Die Explosion ereignete sich kurz nach 23.00 Uhr (Ortszeit). Im weiten Umkreis wurden Fensterscheiben erschüttert. Kurz vor den wichtigen Feiertagen des islamischen Opferfestes sind in dem Stadtteil viele Geschäfte bis spät geöffnet, Menschen kaufen Delikatessen und neue Kleider.

In dem Viertel gibt es neben vielen Hotels auch eine ganze Reihe möglicher anderer Angriffsziele, darunter einen Komplex des Innenministeriums.

Am Mittag waren bei Anschlägen der radikalislamischen Taliban mindestens 24 Menschen getötet und mehr als 90 verletzt worden. Die Bomben explodierten in der Nähe des Eingangs zum Verwaltungsbüro des Präsidenten, wie ein Sprecher des Innenministeriums sagte. Afghanische Medienberichte hatten zunächst das Verteidigungsministerium als Anschlagsort genannt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen