Autobrand verursacht kilometerlangen Stau

Das Auto des 23-Jährigen brannte komplett aus.
Das Auto des 23-Jährigen brannte komplett aus. © Kapo TG
Ein 23-Jähriger war am Mittwoch auf dem Weg nach Konstanz – bis ihn ein Feuer im Motorraum daran hinderte. Das Auto brannte komplett aus. 

Ein 23-jähriger Mann fuhr am Mittag mit seinem Auto in Richtung Konstanz. Einige Meter vor dem Dreieck Grüneck entdeckte er, dass es im Motorraum brannte. Deshalb steuerte er sein Fahrzeug auf den Pannenstreifen.

Wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt, konnte der Fahrer das brennende Auto unverletzt verlassen. Die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld löschte das Feuer – trotzdem brannte das Fahrzeug komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von rund 12’000 Franken.

Weshalb es zum Brand kam, ist noch nicht bekannt. “Während des Löscheinsatzes musste die Autobahn für eine halbe Stunde komplett gesperrt werden”, schreibt die Polizei. Dadurch entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern.

(Kapo TG/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen