Autofahrer donnerte auf Bahntrasse

Der 26-jährige Lenker fuhr auf die Bahngeleise und wieder zurück.
Der 26-jährige Lenker fuhr auf die Bahngeleise und wieder zurück. © Stadtpolizei St.Gallen
Ein 26-jähriger Autofahrer verursachte am Sonntag einen Selbstunfall. Er kam von der Strasse an und fuhr auf die Bahngleise der Appenzellerbahnen. Der Autofahrer war fahrunfähig.

Der Mann war am Sonntagmorgen kurz vor 6 Uhr auf der Speicherstrasse stadtauswärts unterwegs. In einer Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn, gelangte von dort auf den Schotter der Bahngeleise und wieder zurück auf die Strasse. Dabei wurde sein Auto stark beschädigt.

Er fuhr einen Kilometer weiter, bevor er das stark beschädigte Auto anhielt und die Stadtpolizei St.Gallen alarmierte. Die Polizisten vor Ort stuften den Mann als fahrunfähig ein, eine Blut- und Urinprobe wurden angeordnet. Beim Unfall wurde niemand verletzt, das Auto wurde abgeschleppt.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen