Autofahrerin kollidiert mit Tanksäule

Hoher Sachschaden nach vermeidbarem Unfall.
Hoher Sachschaden nach vermeidbarem Unfall. © Stadtpolizei St.Gallen
Am Freitagmittag kollidierte eine Autofahrerin mit einer Zapfsäule an einer Tankstelle. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilte, kollidierte 68-jährige Autofahrerin am Freitagmittag an der Langgasse mit einer Zapfsäule und fuhr diese um. Beim Manövrieren auf dem Vorplatz der Tankstelle hatte die Autofahrerin vermutlich Brems- und Gaspedal verwechselt.

Auf Grund eines Sicherheitsmechanismus an der Tanksäule wurde die Treibstoffzufuhr sofort unterbrochen und es trat nur eine Kleinmenge Treibstoff aus. Die Berufsfeuerwehr der Stadt St.Gallen entfernte die Benzinreste fachgerecht.

Laut Polizei bestand zu keiner Zeit ein Gefahr für die Umwelt. Auch wurden bei dem Unfall keine Personen verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden in der Höhe von 35’ooo Franken. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen