Ermittler finden achte Babyleiche

Ermittler finden achte Babyleiche
© Der Wagen eines Bestattungsunternehmens steht am 12. November 2015 vor einem Haus in Wallenfels, Bayern. Die Polizei hat in einem Anwesen in Wallenfels sterbliche Ueberreste von Saeuglingen gefunden. (KEYSTONE/APA/Fricke)
Die Zahl der Babyleichen in einem Haus in Bayern steigen auf acht. Die Leichen seien “in einem schlechten Zustand”, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Bei einem Notarzteinsatz sind die Babyleichen am Donnerstag Nachmittag in dem Anwesen in Oberfranken gefunden worden, hat die Polizei berichtet. Wer und was hinter der Tat steht, ist noch nicht geklärt. Eine Sprecherin der Behörden in Bayreuth bestätigte jedoch den Fund.

Am Freitagmittag gaben Ermittler bekannt, dass insgesamt sieben Babyleichen gefunden wurden. Jetzt wurde die Zahl auf acht korrigiert. Die Spurensicherung war bis spätabends in dem Haus. “Was wir gesehen haben, werden wir niemals sagen”, sagten schockierte Hausbewohner gegenüber “bild.de”. Die Polizei ermittelt, möchte sich aber noch nicht zum Fall äussern. Die Leichen werden derzeit in der Rechtsmedizin für die Aufklärung der Tat untersucht.


Quelle: BR Franken/Twitter

Laut “bild.de” fahndet die Kriminalpolizei nach der Ex-Frau eines Hausbewohners. Die Frau soll bereits vor geraumer Zeit angedeutet haben, dass sie irgendwo im Haus Leichen versteckt habe. Die fünffache Mutter lebt allerdings schon seit mehreren Wochen nicht mehr in dem Haus, auch an ihrer neuen Wohnanschrift konnte die Polizei sie bisher nicht finden.

Im Verlaufe des Tages wird die Polizei mit Ergebnissen informieren.

(red)

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen