Bachelorette Elis Lover hat keine Ahnung von ihr

Von Gerry Reinhardt
Eli und Anthony frisch verliebt und doch etwas ahnungslos
Eli und Anthony frisch verliebt und doch etwas ahnungslos © FM1Today/Gerry Reinhardt
Die Bachelorette Eli und ihr Anthony mussten lange ihre Liebe verbergen und dürfen erst seit gestern offiziell turteln. Dass sich die beiden noch gar nicht so gut kennen, merkt man. Anthony hat von Eli nämlich keine Ahnung, wie das Partnerinterview zeigt.

Frauen und ihre Geheimnisse. Für Anthony, den Auserwählten der Ostschweizer Bachelorette Eli, gilt es noch viel zu entdecken. So hat er im gemeinsamen Interview mit FM1Today keine Ahnung, wann seine neuste Flamme Geburtstag hat. Er vermutet, dass dies im Juli sein könnte. «Was?», schreit Eli. «Oktober ist es. Der 28. Oktober!» Eli hingegen kennt den Geburtstag von Anthony. «Am 26. Januar hast du, du Zwetschge!», zischt Eli ihren Anthony an.

Die Augenfarbe bleibt ein Rätsel

Ja gut, Geburtstage sind halt auch so eine Sache. Doch bei der Frage nach der Augenfarbe von Eli sollte Anthony nicht scheitern. Er tut es doch. «Hellblau» ist seine Antwort. Da muss Eli schon wieder leer schlucken. «Nein. Mein Kleid ist heute hellblau. Kann sein, dass das etwas reflektiert. Aber meine Augenfarbe ist eher grün.»

Anthony mag die St.Galler Bratwurst nicht

Ja – sie kennen sich noch nicht so sehr. Auch kulinarisch müssen sich die beiden noch finden. Anthony kann gar nichts mit der St.Galler Bratwurst anfangen. «Ich habe sie einmal an der Olma probiert. Nach zwei Bissen musste ich aufgeben. Lieber esse ich Pommes oder trinke ein Bier.» Das schreit schon nach Konfliktpotential. Eli kann zu einer St.Galler Bratwurst nämlich nie «nein» sagen, wie sie uns in einem früheren Interview verriet.

Die Unterwäsche wird schon gegenseitig ausgetauscht

Doch auch wenn sie noch nicht alles von einander wissen, wirken sie sehr verliebt. «Wir machen das, was Verliebte so machen», meint Eli auf die Frage, ob es schon mehr als nur Kuscheln bei ihnen gegeben hat. Eli und Anthony verbringen ihre Nächte abwechselnd einmal bei ihr und einmal bei ihm zu Hause. Auch tauschen sie teilweise schon die Unterwäsche aus. «Ich stibitze gerne mal eine Boxershorts von Anthony. Er darf dann schon gerne mal eine Socke von mir haben. «Diese kleinen Sachen machen eben glücklich», meint eine strahlende Eli, die wirklich über beide Ohren verliebt ist.


Newsletter abonnieren
6Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel