Bär, Tiger und Löwe: Drei starke Freunde

Bär, Tiger und Löwe - ein starkes Gespann.
Bär, Tiger und Löwe - ein starkes Gespann. © Screenshot YouTube
Bereits im Babyalter waren Leo, Shere Khan und Balu vereint, allerdings unter misslichen Bedingungen. Die Tierschutz Organisation “Noah’s Ark” rettete die drei ungewöhnlichen Freunde. Seitdem leben sie in einem Wildgehege im US-amerikanischen Georgia.

Man würde sie eigentlich als Konkurrenten halten und nicht unbedingt in ein Gehege stecken – Leo, Shere Khan und Balu kennen sich schon so lange, dass sie sich nicht in die Quere kommen. Die drei Tiere wurden 2001 im Zuge einer Drogenfahndung im Keller eines Hauses in Altanta gefunden. Die Non-Profit-Organisation “Noah’s Ark” nahm die verwahrlosten und kranken Tiere dann bei sich auf.

Den Schwarzbär Balu hatte es besonders schwer erwischt: Die Ketten, mit denen man ihn gefangen gehalten hat, waren ihm ins Fleisch gewachsen und hatten schwere Entzündungen hervorgerufen. Es waren aber nicht nur die Mitarbeiter von “Noah’s Ark”, sondern auch die Tiere selbst, die sich mit Streicheleinheiten gegenseitig wieder aufpäppelten.

Ein amerikansicher Bär, ein afrikanischer Löwe und ein begalischer Tiger – eine interkontinentale Gemeinschaft, die sich über Spenden finanziert. (red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen