Basel mit leichtem Handicap ins Rückspiel

Marc Janko erzielte für den FCB in Saint-Etienne den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2
Marc Janko erzielte für den FCB in Saint-Etienne den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 © KEYSTONE/EPA KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Der FC Basel geht mit einem kleinen Handicap in das Rückspiel der Sechzehntelfinals der Europa League gegen Saint-Etienne. Der Vierte der Ligue 1 gewinnt das Hinspiel 3:2. Der eingewechselte Jean-Christophe Bahebeck entschied in der 77. Minute das Spiel im Stade Geoffroy-Guichard für das Heimteam.

Der 22-jährige Franzose düpierte nach einem langen Ball und einem groben Fehler von Marek Suchy die Basler Innenverteidigung und bezwang Tomas Vaclik zum 3:2.

Der Treffer fiel entgegen dem Spielverlauf, war der FCB doch in der zweiten Halbzeit das bessere Team. Marc Janko hatte für die Basler in der 56. Minute mit einem umstrittenen Handspenalty den verdienten Ausgleich erzielt, nachdem Samuel kurz vor der Pause im Anschluss an einen Corner der Anschlusstreffer gelungen war.

Für den FCB wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Renato Steffen hatte in der 61. Minute das 3:2 auf dem Fuss, als er von der Mittellinie alleine auf Stéphane Ruffier losziehen konnte, den französischen Torhüter aus spitzem Winkel aber nicht überwinden konnte. Einen Viertelstunde später gelang Saint-Etienne vor gut 27’000 einheimischen Zuschauern – Basler Fans waren aufgrund des noch immer verhängten Ausnahmezustands ausgeschlossen – der Lucky Punch.

Die Basler hatten lange gebraucht, bis sie in die Gänge gekommen waren. Bereits in der 9. Minute lagen sie im Rückstand, als Captain Moustapha Sall per Kopf zum 1:0 traf. Dem Treffer ging allerdings ein Foul von Sall im Zweikampf mit Suchy voraus. Eine halbe Stunde später lag der FCB sogar 0:2 zurück, nachdem der Gastgeber erneut aus einer Standardsituation Profit geschlagen hatte.

Saint-Etienne – FC Basel 3:2 (2:1)

27’013 Zuschauer. – SR Sidiropoulos (GRE). – Tore: 9. Sall 1:0. 39. Monnet-Paquet 2:0. 44. Samuel (Embolo) 2:1. 56. Janko (Handspenalty) 2:2. 77. Bahebeck 3:2.

Saint-Etienne: Ruffier; Théophile-Catherine, Sall, Pogba, Tabanou; Lemoine, Clément (67. Pajot); Tannane, Cohade, Monnet-Paquet (75. Hamouma); Roux (72. Bahebeck).

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Samuel, Safari; Zuffi, Xhaka; Embolo (89. Callà), Bjarnason, Steffen (64. Boëtius); Janko.

Bemerkungen: Saint-Etienne ohne Perrin, Beric, Polomat, Clerc (alle verletzt) sowie Söderlund und Selnaes (beide nicht spielberechtigt). Basel ohne Aliji (nicht spielberechtigt), Hoegh, Degen und Sporar (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 25. Steffen (Foul). 60. Tannane (Unsportlichkeit). 60. Xhaka (Unsportlichkeit). 72. Pajot (Foul). 74. Samuel (Foul). 88. Janko (Foul).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen