Basler Aufholjagd mit Weiterkommen belohnt

Der FC Basel jubelt über das Weiterkommen in der Europa League
Der FC Basel jubelt über das Weiterkommen in der Europa League © KEYSTONE/EPA KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Der FC Basel steht in den Sechzehntelfinals der Europa League. Der Schweizer Meister holt gegen Fiorentina einen 0:2-Rückstand auf und holt den nötigen Punkt zum Gruppensieg.

Captain Marek Suchy, der kurz vor der Pause einen Abpraller verwertete, und Mohamed Elneny mit einem schönen Schuss mit dem Aussenrist von der Strafraumgrenze gut eine Viertelstunde vor Schluss sicherten dem FCB den letztlich verdienten Punkt gegen den Tabellendritten der Serie A. Da Belenenses und und Lech Poznan sich gleichzeitig torlos trennten, ist jetzt schon klar, dass der FCB die Vorrunde erstmals als Gruppensieger abschliessen wird. Basel wird zum sechsten Mal in Folge in einem internationalen Wettbewerb “überwintern”.

Fiorentina war in der Startphase das bessere Team im St. Jakob-Park gewesen. Nachdem dem Team von Paulo Sousa (ex Basel) in der Startphase ein Penalty unterschlagen worden war, sorgte Federico Bernardeschi in der 23. Minute für das 1:0 für die Gäste. In der 36. Minute erhöhte der italienische U21-Internationale auf 2:0. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Italiener allerdings bereits in Unterzahl, nachdem der Argentinier Facundo Roncaglia wegen eines Ellbogenschlags gegen Breel Embolo in der 26. Minute die Rote Karte gesehen hatte.

Bereits das Hinspiel war ähnlich verlaufen. Damals siegten die Basler in Florenz nach einem 0:1-Rückstand und einem Platzverweis gegen Fiorentina Mitte der zweiten Halbzeit noch 2:1. Zum Abschluss der Vorrunde trifft der FCB auswärts auf Lech Poznan.

Basel – Fiorentina 2:2 (1:2)

22’550 Zuschauer. – SR Kruzliak (Slk). – Tore: 23. Bernardeschi (Borja Valero) 0:1. 36. Bernardeschi (Kalinic) 0:2. 40. Suchy (Embolo) 1:2. 74. Elneny (Suchy) 2:2.

Basel: Vailati; Xhaka, Lang, Suchy, Safari; Elneny; Embolo, Bjarnason (88. Kuzmanovic), Zuffi, Boëtius (60. Callà); Janko.

Fiorentina: Sepe; Roncaglia, Rodriguez, Astori; Bernardeschi (85. Babacar), Badelj (85. Gilberto), Vecino, Alonso; Ilicic (33. Tomovic), Borja Valero; Kalinic.

Bemerkungen: Basel ohne Akanji, Degen, Höegh, Vaclik (verletzt), Ivanov (rekonvaleszent), Fiorentina ohne Blaszczykowski (verletzt), Rebic (gesperrt), Fernandez und Suarez (nicht im Aufgebot). 26. Rote Karte gegen Roncaglia (Tätlichkeit gegen Embolo). 40. Kopfball von Embolo an den Pfosten. Verwarnungen: 22. Boëtius (Foul). 26. Bjarnason (Unsportlichkeit). 45. Janko (Unsportlichkeit/im letzten Spiel gesperrt) und Rodriguez (Unsportlichkeit). 45. Badelj (Foul). 65. Suchy (Foul/im letzten Spiel gesperrt). 75. Borja Valero (Reklamieren). 78. Zuffi (Foul).

5. Runde: Belenenses Lissabon – Lech Poznan 0:0. – Rangliste: 1. Basel 5/10 (9:5). 2. Fiorentina 5/7 (10:6). 3. Lech Poznan 5/5 (2:5). 4. Belenenses Lissabon 5/5 (2:7).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen