Bauarbeiten für das Spital Grabs gestartet

Das Projekt findet im Jahr 2022 seinen geplanten Abschluss.
Das Projekt findet im Jahr 2022 seinen geplanten Abschluss. © Kanton SG
Das Spital Grabs wird erneuert und erweitert. Am Mittwoch wurde der Grundstein für den Neubau gelegt. Im Jahr 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Regierungsräte und Vertreter aus dem Gesundheitswesen waren dabei, als der Grundstein für das Spital Grabs gelegt wurde. Unter anderem wohnten die Regierungsräte Heidi Hanselmann und Marc Mächler sowie Stefan Lichtensteiger, CEO der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland, dem Spatenstich bei. In einer “Zeitkapsel”, einer Box aus Metall, platzierten sie Baupläne, eine Mitarbeiterzeitschrift und einen Brief für die zukünftigen Finder.

Wie der Kanton St.Gallen mitteilt, werden 65’000 Kubikmeter Erde ausgehoben, damit das neue Spital entstehen kann. Vor den Bauarbeiten mussten Provisorien für die medizinische Versorgung gewährleistet werden. Auf dem Areal mussten einige Bäume dem zukünftigen Krankenhaus weichen.

“Der Neubau ist auf die modernen betrieblichen Abläufe ausgerichtet”, schreibt der Kanton. Das Spital Grabs erhalte mit den baulichen Verbesserungen eine zeitgemässe Infrastruktur und gewinne an Attraktivität für Patienten und Mitarbeitende.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen