Bauarbeiter sprengen Garette – Job los

Auf einer Baustelle im Tiroler Unterland erlaubten sich Arbeiter einen Scherz. Sie zündeten einen Sprengsatz, den sie mit einer Schubkarre bedeckten. Diese flog gut 30 Meter in die Höhe. Ein Knalleffekt mit Folgen: Alle Arbeiter sind ihren Job nun los. 

Dieses Video ist ein Knaller im Internet: Arbeiter sprengen auf einer Baustelle eine Schubkarre in die Luft. Dabei zündeten sie die Lunte einer Dynamitstange und legten diese unter die Schubkarre mitten auf der Strasse. Eine halbe Minute später wird die Karre senkrecht in die Luft geschleudert und dabei vollkommen zerstört.

Wie Krone.at schreibt, sah auch die Konzernleitung dieses Video und zog die Konsequenzen. Sechs Arbeiter mussten das Unternehmen verlassen. «Mutwillige Gefährdung von Menschen und Vandalismus werden nicht geduldet», so die Konzernsprecherin.

 


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel