Beatrice Egli betreibt Marktforschung an ihrem 15-monatigen Neffen

Beatrice Egli bereitet sich nicht etwa auf eine zweite Karriere als Gondoliera vor, sondern präsentiert in der ZDF-Sendung "Ein Frühlingstag in Venedig" ihr neues Album. Ihrem 15 Monate alten Neffen Raphael zumindest gefällt die Scheibe. (Screenshot ZDF)
Beatrice Egli bereitet sich nicht etwa auf eine zweite Karriere als Gondoliera vor, sondern präsentiert in der ZDF-Sendung "Ein Frühlingstag in Venedig" ihr neues Album. Ihrem 15 Monate alten Neffen Raphael zumindest gefällt die Scheibe. (Screenshot ZDF) © Screenshot ZDF
Beatrice Eglis Neffe Raphael ist erst 15 Monate alt, aber schon ein verlässlicher Indikator für die Qualität ihrer Schlager. Wenn er zu einem Song von ihr singt und tanzt, weiss sie, das Stück ist gut. “Bei ihm sehe ich, welche Lieder gut funktionieren”, sagt Egli.

“Seine Reaktionen sind so unmittelbar und ehrlich”, erklärte die 27-Jährige gegenüber der “GlücksPost”.

Ab morgen Freitag zeigt sich, ob der Geschmack von Klein-Raphael mehrheitsfähig ist: Dann erscheint Beatrice Eglis neues Album “Kick im Augenblick”.

Dass Konkurrentin Andrea Berg ihre neue Scheibe am selben Tag herausbringt, muss kein Nachteil sein, findet die Schwyzerin. Zwar sei Berg “eine andere Liga”, aber “eine Chartposition entscheidet sich auch mit Sendungen”. Und eine solche präsentiert Egli bereits am Sonntag im ZDF: “Ein Frühlingstag in Venedig”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen