Beckenbauer in FIFA-Affäre verwarnt und gebüsst

Keine Zusammenarbeit bei der Aufklärung von Korruptionsvorwürfen: Franz Beckenbauer wurde von der FIFA verwarnt und gebüsst
Keine Zusammenarbeit bei der Aufklärung von Korruptionsvorwürfen: Franz Beckenbauer wurde von der FIFA verwarnt und gebüsst © KEYSTONE/AP/MICHAEL PROBST
Die FIFA verwarnt Franz Beckenbauer wegen fehlender Zusammenarbeit bei der Aufklärung der Korruptionsvorwürfe um die WM-Vergaben 2018 und 2022 und verurteilt ihn zu einer Busse von 7000 Franken.

Wie die Ethikkommission der FIFA am Mittwoch weiter mitteilte, wurde der Weltmeister von 1974 (als Spieler) und 1990 (als Trainer) zudem verwarnt. Sie wies darauf hin, dass in diesem Fall nicht hinsichtlich der Vergabe der WM 2006 an Deutschland untersucht wurde, bei der Beckenbauer als OK-Präsident amtete.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen