Beckenbauer soll 5,5 Millionen Euro kassiert haben

Beckenbauer hat sich bisher zu den Vorwürfen noch nicht geäussert.
Beckenbauer hat sich bisher zu den Vorwürfen noch nicht geäussert. © (AP Photo/Markus Schreiber, file )
Neue Enthüllung im WM-Skandal: Franz Beckenbauer wollte offenbar 5,5 Millionen Euro am Finanzamt vorbeischleusen. Den Betrag soll er als OK-Chef der WM 2006 in Deutschland erhalten haben.

Anders als der DFB bisher darstellte, soll Beckenbauer nicht ehrenamtlich für die WM gearbeitet haben. 5,5 Millionen Franken soll der “Kaiser” für seine Arbeit erhalten haben. Diese versteuerte er aber erst vier Jahre nachdem er das Geld kassiert hatte, nach einer Betriebsprüfung des Finanzamts. Das berichten mehrere deutsche Onlinemedien heute.

Franz Beckenbauer hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäussert. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen