Behinderte Menschen tanzen sich in dein Herz

Tanzen macht Freude und bringt Menschen zusammen.
Tanzen macht Freude und bringt Menschen zusammen. © Screenshot/Youtube
Tanzen ist Lebensfreude. Tanzen kann auf seine Art und Weise jeder. Die Klienten aus dem Buecherwäldli möchten Euch mit einem Video Menschen mit einer Behinderung näher bringen und ihren individuellen Charme zeigen. 

“Die Leute auf der Strasse haben Vorurteile. Vorurteile gegenüber Menschen mit einer Behinderung”, sagt Roger Gubler, Arbeitsagoge im Buecherwäldli in Oberuzwil. Dieses bietet Menschen mit einer Einschränkung einen Arbeits- und Lebensraum.

Ein Versuch diese Vorurteile aus dem Weg zu räumen ist das Videoprojekt “Ich bin Ich”. Die Mitarbeiter Roger Gubler, Isabel Vombach und Seraina Ruckstuhl hatten vor einem Jahr die Idee zu diesem Video.

Über 40 Mitarbeiter machen mit

“Wir haben im Internet genau solche Videos gesehen und uns gedacht, dass wir das auch können”, sagt Roger Gubler. Es folgte eine interne Ausschreibung im Buecherwäldli, die auf grossen Anklang stiess. Über 40 Mitarbeiter haben sich gemeldet. Danach mussten diverse Bewilligungen eingeholt werden. Im September endlich der Dreh. Insgesamt wurde drei Tage lang gefilmt.

Dank Sponsoren, klappte es mit dem Tonstudio

Begleitet wird das Tanzvideo von einer Coverversion des Stevie Wonder Klassikers „Sir Duke“.  Das Cover stammt von der Band Neighbours. “Das sind gute Bekannte von mir und waren sofort dabei, als ich ihnen vom Projekt erzählt habe”, sagt Roger Gubler. Sponsoren wurden schnell gefunden und so bekam der Song in einem Tonstudio seinen professionellen Schlief.

 

(pal)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel