Demonstrant in Charlotte USA schwer verletzt

Die Polizei setzte in Charlotte Tränengas ein, um die demonstrierende Menge aufzulösen. Die Umstände von tödlichen Schüssen auf einen Demonstranten sind nicht geklärt. Die Polizei gab die Schüsse nach eigenen Angaben nicht ab.
Die Polizei setzte in Charlotte Tränengas ein, um die demonstrierende Menge aufzulösen. Die Umstände von tödlichen Schüssen auf einen Demonstranten sind nicht geklärt. Die Polizei gab die Schüsse nach eigenen Angaben nicht ab. © KEYSTONE/AP/GERRY BROOME
Die Behörden in der US-Stadt Charlotte haben ihre Angaben zu dem Schusswaffenopfer bei der Kundgebung in der Nacht zu Donnerstag korrigiert: Der Zivilist sei an den Schüssen nicht gestorben, sondern sei lebensgefährlich verletzt worden, hiess es in einer Erklärung.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen