Bei “Patricia” gestrandetes Schiff wird versenkt

Das 223 Meter lange Frachtschiff "Los Llanitos" ist seit dem Sturm "Patricia" zwischen Felsen blockiert. Weil es nicht abgeschleppt werden kann, wird es versenkt.
Das 223 Meter lange Frachtschiff "Los Llanitos" ist seit dem Sturm "Patricia" zwischen Felsen blockiert. Weil es nicht abgeschleppt werden kann, wird es versenkt. © KEYSTONE/AP
Ein bei dem schweren Hurrikan “Patricia” in Mexiko gestrandetes Lastschiff wird vor der Pazifikküste versenkt. Nach Einschätzung der Marine ist es unmöglich, das 223 Meter lange Schiff “Los Llanitos” abzuschleppen.

Das Schiff solle auf dem Meeresgrund ein künstliches Riff bilden, teilte die Staatsanwaltschaft für Umweltschutz am Donnerstag mit. In den Tanks des Schiffs befinden sich noch über 11 000 Liter Öl und knapp 500 Kubikmeter Diesel, die nun zunächst abgepumpt werden.

Die “Los Llanitos” war am vergangenen Freitag nahe Punta Graham vor den mexikanischen Bundesstaaten Colima und Jalisco auf Grund gelaufen. Der stärkste jemals in der Region registrierte Wirbelsturm “Patricia” der Kategorie 5 hatte die Küste mit einer Windgeschwindigkeit von über 300 Kilometern pro Stunde getroffen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel