Bekifft und betrunken unterwegs

Zwischen St.Margrethen und St.Gallen staut es nach einem Unfall wegen Glatteis (Symbolbild)
Zwischen St.Margrethen und St.Gallen staut es nach einem Unfall wegen Glatteis (Symbolbild) © Kapo SG
Die Stadtpolizei St.Gallen hat je einen bekifften und einen betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Cannabis-Konsument hatte zudem keinen Fahrausweis.


Am Montagabend wurde der Stadtpolizei eine auffällige Person gemeldet, die in der Nähe der Ausfahrt Neudorf ihr Auto parkiert hatte. Die Beamten stellten beim Mann einen Alkoholwert von 1,72 Promille fest. Ausserdem war er zuvor mit seinem Auto mit einem Randstein kollidiert und hatte einen Reifen so stark beschädigt, dass dieser platzte.

Fast gleichzeitig fiel der Stadtpolizei ein Auto mit verschneiten Kontrollschildern auf. Der Mann reagierte zunächst nicht auf die Versuche der Polizei, das Fahrzeug anzuhalten. Mit Hilfe eines Patrouillenfahrzeugs konnte er gestoppt werden. Es stelle sich heraus, dass er nicht im Besitz eines gültigen Führerausweises war. Zusätzlich zeigte der Drogenschnelltest ein positives Ergebnis auf Cannabis an. Bei der Durchsuchung kamen vier Gramm Marihuana zum Vorschein.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen