Belastender Drogenschnelltest nach Selbstunfall

Der 25-Jährige geriet mit seinem Auto bei der Autobahnausfahrt Wil ins Schlingern.
Der 25-Jährige geriet mit seinem Auto bei der Autobahnausfahrt Wil ins Schlingern. © Kapo SG
Am Samstagmittag ist ein 25-Jähriger mit seinem Auto in der Autobahnausfahrt Wil verunfallt. Der durchgeführte Drogenschnelltest fiel belastend aus. 

Der 25-Jährige fuhr mit seinem Auto von Zürich herkommend in der Autobahnausfahrt Wil aus. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit geriet sein Auto in der Rechtskurve gemäss Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen ins Schlingern. Durch sofortige Lenkbewegungen schleuderte es das Auto von der Fahrbahn weg. Dabei kollidierte es mit einem Randleitpfosten und zwei Signaltafeln. Das Auto drehte sich im Uhrzeigersinn auf die Fahrbahn zurück. Schliesslich kam es quer auf der Ausfahrt zum Stillstand.

Weil der Drogenschnelltest belastend ausfiel, wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen. Das Auto wurde total beschädigt. An den Strasseneinrichtungen entstand Sachschaden von rund 2000 Franken.(kapo)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel