Belgierin nach “Materialdoping” für sechs Jahre gesperrt

Femke van den Driessche bei der Quer-WM im letzten Januar
Femke van den Driessche bei der Quer-WM im letzten Januar © KEYSTONE/EPA PHOTOPRESS.BE/PHOTOPRESS.BE/TIM VAN WICHELEN
Die Belgierin Femke van den Driessche ist vom Radsport-Weltverband UCI für sechs Jahre gesperrt worden. Im Velo der 19-Jährigen wurde bei der Quer-WM im Januar ein Elektromotor entdeckt.

Van den Driessche wurden wegen des “technologischen Betrugs” diverse Titel, darunter der EM-Erfolg bei den U23-Fahrerinnen, aberkannt. Der inzwischen zurückgetretene Teenager muss ausserdem eine Busse von 20’000 Franken zahlen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen