Ben & Jerry’s-Mitbegründer bei Demo vor US-Kapitol festgehalten

Die Gründer des Glace-Imperiums Ben & Jerry's, Ben Cohen (l) und Jerry Greenfield, sind am Montag bei einer illegalen Kundgebung vor dem Kapitol in Washington festgenommen worden. Sie demonstrierten gegen den Einfluss des Geldes auf die Politik. (Archivbild)
Die Gründer des Glace-Imperiums Ben & Jerry's, Ben Cohen (l) und Jerry Greenfield, sind am Montag bei einer illegalen Kundgebung vor dem Kapitol in Washington festgenommen worden. Sie demonstrierten gegen den Einfluss des Geldes auf die Politik. (Archivbild) © KEYSTONE/AP/TOBY TALBOT
Die Gründer des Glace-Imperiums Ben & Jerry’s sind bei einer Protestaktion vor dem Kapitol festgenommen worden. Ben Cohen und Jerry Greenfield gehörten zu einer Gruppe von 300 Verhafteten, die gegen den Einfluss des Geldes auf die US-Politik demonstriert hatten.

Nach Angaben der Polizei sei die Kundgebung der Gruppe “Democracy Awakening” unrechtmässig gewesen, berichtete CNN. Im April hatte es wiederholt Proteste vor dem US-Kapitol gegeben. Die Polizei nahm bisher mehr als 1200 Menschen vorübergehend fest.

“Die Geschichte unseres Landes ist, dass nichts passiert, bis Menschen ihre Körper aufs Spiel setzen und riskieren, festgenommen zu werden”, wurde Ben Cohen auf der Webseite des Eiscrème-Unternehmens zitiert. Cohen macht sich unter anderem für soziale Themen und Klimaschutz stark.

Die beiden Jugendfreunde Cohen und Greenfield gründeten 1978 nach einem Crash-Kurs in Eiscrème-Herstellung eine Eisdiele in einer renovierten Tankstelle. Das Unternehmen expandierte schnell landesweit und international.

Im Jahr 2000 verkauften sie die Firma für 325 Millionen Dollar. Dabei sicherten sie sich vertraglich eine Gewinnbeteiligung, um ihre verschiedenen wohltätigen Stiftungen weiter alimentieren zu können.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen