Bencic in Linz gegen Cibulkova ohne Chance

Belinda Bencic ist weiterhin auf der Suche nach ihrer Form und scheiterte auch am Turnier in Linz in der 1. Runde
Belinda Bencic ist weiterhin auf der Suche nach ihrer Form und scheiterte auch am Turnier in Linz in der 1. Runde © KEYSTONE/AP/EUGENE HOSHIKO
Für Belinda Bencic endet auch das WTA-Turnier in Linz mit einer Enttäuschung. Die 19-Jährige aus Wollerau bleibt in der 1. Runde beim 1:6, 2:6 gegen Dominika Cibulkova ohne Chance.

70 Minuten dauerte das erste Aufeinandertreffen von Bencic mit der 27-Jährigen aus Bratislava, die ein erfolgreiches halbes Jahr hinter sich hat. Im Februar war die Australian-Open-Finalistin von 2014 im Ranking bis auf Position 66 zurückgefallen, ehe sie sich mit den Final-Teilnahmen in Madrid und Wuhan, dem Turniersieg in Eastbourne und der Viertelfinal-Qualifikation in Wimbledon wieder in die Top Ten spielte.

Die Entscheidung fiel Mitte des zweiten Satzes, als Bencic zwei Chancen in Folge zum Rebreak zum 2:2 vergab und im darauffolgenden Game ihrer Gegnerin das Break mit einem Doppelfehler und einer einfach verschlagenen Vorhand schenkte. Zwar bäumte sich Bencic noch einmal auf, wehrte auf dem Weg zu ihrem zweiten Break der Partie drei Spielbälle der Slowakin und später auch zwei Matchbälle ab, einen Weg zurück in die Partie fand die Schweizerin aber nicht mehr. Cibulkova nutzte während der Partie alle sechs sich ihr bietenden Breakchancen.

Die Resultat-Krise von Bencic setzte sich damit nach der missglückten Asien-Tournee auch beim ersten Auftritt der Weltnummer 41 in Europa in diesem Herbst fort. Für die gebürtige Ostschweizerin war es in der fünften Partie seit dem US Open in New York Anfang September die vierte Niederlage.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen