Beni Thurnheer vergisst beim Puzzeln das Denken

Mit Sport hat er im Moment nicht viel am Hut: Viel lieber verkrümelt sich Beni Turnheer zu Hause und puzzelt oder liest mit seiner Freundin (Archiv).
Mit Sport hat er im Moment nicht viel am Hut: Viel lieber verkrümelt sich Beni Turnheer zu Hause und puzzelt oder liest mit seiner Freundin (Archiv). © /KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT
Sport treiben kann Beni Thurnheer im Moment nicht. “Ich habe mir vor drei Monaten mein Knie zerdeppert – Meniskusschaden.” Mit Freundin und “TV-Muffel” Kathrin weiss der Neurentner dennoch immer etwas anzufangen: “Wir lesen beide gerne, und zwar nicht nur am Abend.”

Ausserdem hat das Paar das Zusammensetzen entdeckt. “Wir Menschen haben Hirne, die immer denken. Puzzeln ist etwas Meditatives, um das Hirn ausruhen zu lassen”, so der 66-Jährige zur “Glückspost”. Am schönsten sei es, “wenn es draussen regnet und man die Tropfen an der Fensterscheibe hört”.

Und wenn sie nicht am lesen oder spielen sind, hört Thurnheer seiner Liebsten gerne beim Musizieren zu. Die 57-Jährige spielt Klavier, Klassik bis Elton John, “sie hat ein breites Spektrum drauf”. Dem ehemaligen TV-Mann fehlte zum Blöckflöte- wie auch zum Gitarrespielen das Talent. Ein Lied würde er auf der Klampfe aber noch zustande bringen: “‘The House of Rising Sun’ kann ich noch heute spielen.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen