Berdych nach Blinddarm-Entzündung wieder erfolgreich

Tomas Berdych ist auch in Shenzhen nicht zu stoppen
Tomas Berdych ist auch in Shenzhen nicht zu stoppen © KEYSTONE/EPA/ANATOLY MALTSEV
Tomas Berdych feiert in Shenzhen seinen zweiten Turniersieg nach seiner Verletzungspause und beim ATP-Turnier in Chengdu schafft der junge Russe Karen Chatschanow die Überraschung.

Tomas Berdych hat nach seiner Blinddarmentzündung, die ihn zum Verzicht auf das US Open gezwungen hatte, überraschend schnell wieder zur Form zurückgefunden. Nach einem Halbfinal in St. Petersburg gewann der Tscheche bereits das zweite Turnier nach seiner einmonatigen Pause in Shenzhen. Berdych setzte sich im Final in drei Sätzen gegen den Franzosen Richard Gasquet durch. Der Weltnummer 9 gefällt es in der chinesischen Hafenstadt augenscheinlich besonders gut. Er hatte das Turnier bereits vor einem Jahr bei der Premiere für sich entschieden.

In Chengdu, ebenfalls in China, gab es einen neuen Champion. Der erst 20-jährige Russe Karen Chatschanow, bislang nur die Nummer 101 der Welt, gewann seinen ersten ATP-Final gegen den Spanier Albert Ramos-Viñolas (ATP 31) in drei Sätzen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen