Bergsteiger stirbt auf dem Mattstock

Aussicht vom Säntis, auf Mattstock, Speer und Stockberg (von links)
Aussicht vom Säntis, auf Mattstock, Speer und Stockberg (von links) © keystone/Alessandro Della Bella
Gestern Sonntag ist ein 68-jähriger Bergsteiger auf dem Mattstock im Gebiet Obloch tödlich verunglückt. Der Mann stürzte 60 bis 100 Meter in die Tiefe. Jede Hilfe kam zu spät.

Der 68-jährige begab sich auf unbekannter Route an den Südostausläufer des Mattstocks. Er stürzte vermutlich beim Aufstieg im unwegsamen, anspruchsvollen Gelände. Der Bergsteiger fiel gemäss Zeugenaussagen 60 bis 100 Meter in die Tiefe, meldet die Kantonspolizei St.Gallen. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Die Rega konnte nur noch den Tod des Schweizers, welcher im Kanton Zürich wohnte, feststellen.  (kapo sg/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen