“Bester Mann, hau rein!”

Der 19-jährige Bayern-Nachwuchsspieler unterstützt St.Gallen bis 2017.
Der 19-jährige Bayern-Nachwuchsspieler unterstützt St.Gallen bis 2017. © Photo by Lintao Zhang/Getty Images
Eine Vergeudung von Talent oder doch die Chance, noch stärker zu werden? Dass Gianluca Gaudino vom FC Bayern München an den FC St.Gallen ausgeliehen wird, sorgt für gespaltene Reaktionen.

“Bei allem nötigen Respekt für die Schweizer Liga, aber bei dem Niveau, das dort herrscht, hätte er auch weiterhin für unsere 2. Mannschaft kicken können”, so hat ein Facebook-User den Wechsel von Gaudino auf der Seite des FC Bayern München kommentiert. Ein anderer meint, dass diese Ausleihe wieder eine Vergeudung von Talent sei: “Wieso die Schweiz? Hätte er sich nicht in der Bundesliga einem Verein anschliessen können?!” Oder: “Das ist eine Schande, die jungen Spieler mit riesen Potential auszusortieren. Die Transferpolitik verstehe ich in keinster Weise.”

Es gibt unter all den missmutigen Kommentaren aber auch positive: “Beim FC St.Gallen wird er mehr spielen und Erfahrungen sammeln können”, gestärkt komme er dann in der nächsten Saison wieder zu Bayern zurück. Einer meint gar, dass die Schweiz das beste Beispiel von guter Jugendarbeit sei: “Ronaldinho spielte beim FC Sion in seiner Jugend!”

 

Offiziell: Gaudino wechselt auf Leihbasis bis 30.6.2017 zum FC St. Gallen: fcb.de/GaudinoLeiheNach Ablauf der Leihe wird Gaudino zum FC Bayern München zurückkehren. Viel Erfolg, Gianluca!

Posted by FC Bayern München on Samstag, 9. Januar 2016

 

Die Schweizer freuen sich

Anders sind die Reaktionen auf der Seite des FC St. Gallen. Die FCSG-Fans freuen sich. Einige fragen sich gar: “Wiä chamer vo Bayern id Schwiz cho?” Die meisten heissen den 19-Jährigen aber herzlich Willkommen, wünschen ihm viel Glück oder überschütten ihn mit Lob. “Jetzt haben wir auch einen Star”, meint ein User. Ein anderer schreibt: “Bester Mann, hau rein!”

 

 

Also grundsätzlich kommunizieren wir ja erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist, aber wir wollen doch kurz Stellung…

Posted by FC St.Gallen 1879 on Samstag, 9. Januar 2016

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen