Betrunken in Zaun und danach weiter gefahren

Betrunken in Zaun und danach weiter gefahren
© Kapo SG
Am Sonntagabend hat ein 38-jähriger Autofahrer auf der Giessenstrasse unter Alkoholeinfluss einen Selbstunfall verursacht. Nach dem Unfall fuhr der Mann weiter.

Ein 38-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Giessenstrasse von Benken Richtung Reicheburg. Dabei kam sein Auto rechtsseitig von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten und 15 Zaunpfosten. Darauf stieg der 38-Jährige aus dem Auto, begutachtete dieses und fuhr, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern, weiter Richtung Reicheburg. Er konnte kurze Zeit später durch eine Patrouille der Kantonspolizei Schwyz angehalten werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus. Weiter wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser fiel mit über 2.2 Promille ebenfalls belastend für den 38-Jährigen aus. Er musste im Spital eine Blutprobe abgeben und ihm wurde der Führerausweis entzogen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

(Kapo SG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen