Betrunken zur Polizei gefahren

Betrunken zur Polizei gefahren
© Stadtpolizei in St.Gallen, Schweiz - Stadtpolizei in St.Gallen, Schweiz (KEYSTONE/CHROMORANGE/Ernst Weingartner)
Am Mittwochabend ist eine Frau mit ihrem Auto zur Stadtpolizei St.Gallen gefahren und wollte dort einen Unfall melden. Weil die Frau nach Alkohol roch, wurde ein Atemlufttest angeordnet. Die 61-Jährige war betrunken.

Um 19.40 Uhr meldete sich eine 61-jährige Frau auf dem Polizeiposten der Stadtpolizei St.Gallen. Sie erklärte, dass sie in einen Unfall verwickelt war und der andere Lenker weitergefahren ist. Nach dem Unfall sei sie noch zu ihrer Schwester gefahren und nun zur Polizei.

Beim Gespräch bemerkte der Polizist, dass die Frau nach Alkohol roch. Ein Atemlufttest zeigte 1,1 Promille an. Die 61-Jährige musste den Führerschein abgeben. Weil der Unfallhergang, wie ihn die Frau geschildert hatte, nicht zum Schadensbild am Auto passte, werden die genauen Umstände nun von der Polizei abgeklärt.

(Stapo SG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen