Betrunkene Lernfahrerin prallt in Zaun

Symbolbild
Symbolbild © Keystone/ Steffen Schmidt
Eine betrunkene Lernfahrerin verursachte in der Nacht zum Sonntag in Kreuzlingen einen Selbstunfall. Das Auto der 19-Jährigen geriet in einem Kreisel auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen und prallte zunächst in einen Inselschutzpfosten und danach in einen Zaun.

Die 19-jährige Lernfahrerin war mit dem Auto kurz nach 2.15 Uhr auf der Konstanzerstrasse in Richtung Zentrum unterwegs. Im Töbelikreisel geriet das Fahrzeug auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen, kollidierte mit einem Inselschutzpfosten und prallte in der Folge frontal in einen Zaun. Beim Unfall wurde laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau führten bei der Lernfahrerin eine Atemalkoholprobe durch. Weil diese einen Wert von 0,41 mg/l (entspricht 0.82 Promille) ergab, wurde der Schweizerin der Lernfahrausweis zuhanden der Administrativbehörde eingezogen. Als Begleitperson für die Lernfahrt sass ein 33-jähriger Mann auf dem Beifahrersitz. Die bei ihm durchgeführte Atemalkoholprobe ergab ebenfalls einen Wert von 0.82 Promille.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen