Betrunkener Autofahrer verhaftet

Junger Autofahrer ohne Führerausweis flüchtete vor einer Polizeikontrolle im Vorarlberg.
Junger Autofahrer ohne Führerausweis flüchtete vor einer Polizeikontrolle im Vorarlberg. © Symbolbild: Keystone
Gestern Abend wurde ein 33-jähriger Autofahrer in Arbon nach einem Verkehrsunfall verhaftet. Der betrunkene Mann ging auf die Polizisten los. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Der 33-jährige Autofahrer war kurz nach 22 Uhr auf der St. Gallerstrasse in Richtung Roggwil unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam es kurz nach der Verzweigung mit der Thurgauerstrasse zur Auffahrkollision mit dem vorausfahrenden Auto eines 26-Jährigen. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Die Polizisten stellten fest, dass der 33-jährige Somalier nach Alkohol roch. Die Atemlufttests ergaben einen Wert von rund einer Promille. Als die Polizisten, das weitere Vorgehen erklärten, verhielt sich der Somalier renitent und wurde gegenüber den Polizisten verbal ausfällig, schreibt die Kantonspolizei Thurgau in einem Communiqué. Der Mann sei daraufhin verhaftet und für weitere Abklärungen infhaftiert worden.

Kurz vor der Kollision sind zwei Autos von der St. Gallerstrasse aus Richtung Roggwil auf die Thurgauerstrasse abgebogen. Die Kantonspolizei Thurgau sucht die Lenker der beiden Fahrzeuge als Auskunftspersonen. Auch weitere Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Arbon unter 071 221 41 00 zu melden. (kapo/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen