Bieler Band Puts Marie für das beste Album des Jahres ausgezeichnet

Sänger Max Usata und seine Band Puts Marie präsentieren sich gerne androgyn: Den Preis von IndieSuisse haben sie allerdings für ihr herausragendes Album "Masoch I & II" gewonnen (Pressebild).
Sänger Max Usata und seine Band Puts Marie präsentieren sich gerne androgyn: Den Preis von IndieSuisse haben sie allerdings für ihr herausragendes Album "Masoch I & II" gewonnen (Pressebild). © Keystone
Die Schweizer Musikszene ist um einen Preis reicher. Ab 2016 kürt der Verband unabhängiger Schweizer Musiklabels und -produzenten IndieSuisse das “Album of the Year”. Erste Gewinnerin ist die Bieler Rockband Puts Marie für das Album “Masoch I & II”.

IndieSuisse will der unabhängigen Musikszene Schweiz eine Auszeichnung ermöglichen, die weder an Verkaufszahlen noch an Votings oder grosse Werbebudgets gebunden ist, ist in einer Medienmitteilung vom Donnerstag zu lesen. Gestiftet wird der mit 10’000 Franken dotierte Preis vom Migros-Kulturprozent.

Puts Marie werden die Auszeichnung am 16. April 2016 im Rahmen des Popmusikfestivals m4music entgegennehmen. Und sie dürfen auf noch mehr Glück hoffen: IndieSuisse schickt “Masoch I & II” ins Rennen um den European Independent Album of the Year Award.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen