Bieler Misere geht weiter

Stark beschäftigt und fünfmal bezwungen: Biels Goalie Lukas Meili
Stark beschäftigt und fünfmal bezwungen: Biels Goalie Lukas Meili © KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Die Misere von Biel geht weiter. Die Seeländer verlieren in Zug 2:5 und damit zum sechste Mal in Serie.Im ersten Saisonspiel in Zug (3:4 n.P.) war es Biel gelungen, einer fünf Partien dauernden Niederlagenserie ein Ende zu setzen.

Diesmal blieb dies den Gästen verwehrt, obwohl sie durch Daniel Steiner, der nach nur acht Sekunden im zweiten Drittel reüssierte, und Maxime Macenauer (30.) zweimal in Führung gegangen waren. Überhaupt präsentierten sich die Bieler in den zweiten 30 Minuten sehr effizient, sie benötigten für die zwei Treffer bloss fünf Schüsse.

Am Ende verliess der aufsässige Tabellenletzte aber dennoch zum 16. Mal in den letzten 20 Spielen das Eis als Verlierer, da der Schlussabschnitt gleich 0:3 verloren ging. Die Tore zum 3:2 (45.) und 4:2 (47.) für die besseren Zentralschweizer erzielten Emanuel Peter sowie Lino Martschini innert 131 Sekunden. Den Ausgleich zum 2:2 (35.) hatte der auffällige Dario Bürgler erzielt, der schon am Vortag beim 2:1-Sieg in Lugano erfolgreich gewesen war. Dessen Formkurve zeigt klar nach oben. In den ersten drei Saisonduellen zwischen Zug und Biel hatte jeweils das Auswärtsteam gewonnen.

Telegramm:

Zug – Biel 5:2 (0:0, 2:2, 3:0). – 6206 Zuschauer. – SR Stricker/Wiegand, Bürgi/Pitton. – Tore: 21. (20:08) Daniel Steiner (Fabian Lüthi, Wellinger) 0:1. 27. Sondell (Bouchard/Ausschluss Horansky) 1:1. 30. Macenauer (Wetzel) 1:2. 35. Bürgler (Schnyder, Diem) 2:2. 45. Peter 3:2. 47. Martschini (Holden, Alatalo) 4:2. 59. Schnyder (Diem, Morant) 5:2. – Strafen: je 4mal 2 Minuten.- PostFinance-Topskorer: Bouchard; Arlbrandt.

Zug: Stephan; Ramholt, Grossmann; Schlumpf, Sondell; Morant, Alatalo; Blaser, Stadler; Lammer, Immonen, Bouchard; Martschini, Holden, Suri; Bürgler, Diem Schnyder; Thibaudeau, Peter, Senteler.

Biel: Meile; Jelovac, Wellinger; Jecker, Fey; Dave Sutter, Huguenin, Dufner, Maurer; Daniel Steiner, Fabian Sutter, Fabian Lüthi; Arlbrandt, Haas, Tschantré; Rossi, Macenauer, Berthon; Wetzel, Ehrensperger, Horansky.

Bemerkungen: Zug ohne Erni, Simon Lüthi und Zangger. Biel ohne Nicholas Steiner, Spylo, Olausson, Herburger (alle verletzt) und Joggi (krank). – Timeout Biel (59.).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen