Bill Clinton wollte Jackie Kennedy verführen

Schwerenöter Bill Clinton soll auch vor Jackie Onassis-Kennedy nicht Halt gemacht haben (Archiv).
Schwerenöter Bill Clinton soll auch vor Jackie Onassis-Kennedy nicht Halt gemacht haben (Archiv). © Keystone
Ex-US-Präsident Bill Clinton soll versucht haben, Jackie Kennedy (1929-1994) zu verführen. In einem Buch wird eine Freundin von Jackie zitiert: Es sei “beinahe zu einem Gerangel” in Jackies Wohnung gekommen. Sie habe danach den Kontakt zu Clinton gescheut.

Katherine Graham, die frühere Verlegerin der “Washington Post”, behauptet, Jackie sei zwar geschmeichelt gewesen, dass sie in ihrem Alter so einem jungen Mann gefalle, aber leider sei Bill wie Jack (Kennedy) gewesen: “Er konnte kein ‘Nein’ akzeptieren”. Jackie habe es danach vermieden, jemals wieder allein mit Clinton in einem Raum zu sein.

Gemäss pagesix.com behaupten Darwin Porter und Danforth Prince in ihrem “höchst unautorisierten” Buch “Bill & Hillary: So This Is That Thing Called Love” auch, Hillary habe ihren Gatten wegen seiner vielen Eskapaden gebeten, einen Aids-Test zu machen. Beide seien erleichtert gewesen über das negative Ergebnis.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen