“Blatter kommt zurück”

Ein nachdenklicher Sepp Blatter
Ein nachdenklicher Sepp Blatter © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Fifa-Präsident Sepp Blatter ist für drei Monate suspendiert. Sein Sprecher Klaus J. Stöhlker ist sich sicher, dass er zurückkommen wird. 

Sepp Blatter sei an den Rand des Spielfelds gestellt worden, sagte Klaus J. Stöhlker auf Anfrage von FM1Today. Sein Sprecher ist aber überzeugt: “Er wird nach 90 Tagen wieder kommen und die grossen Anlässe im nächsten Jahr durchführen.” Er verweist damit vor allem auf die Wahl seines Nachfolgers am 26. Februar. Sepp Blatter sei ein Topmanager, der heuer sein 40jähriges Jubiläum als Fifa-Präsident feiere und einen Weltkonzern aufgebaut habe. “Dieser Mann lässt sich von einem kurzen Aus nicht beirren.”

Weiter führte Stöhlker aus, dass Sepp Blatter enttäuscht sei über das Prozedere seiner Suspendierung. “Man hat ihn in der Kommission nicht angehört. Da Blatter der Gründer der Ethikkommission ist, meinte er, man müsse die Spielregeln einhalten.”

Sepp Blatter hat jetzt drei Monate frei. Er werde sich erholen und das Walliser Herbstwetter geniessen. “Ihm wird es nicht langweilig”, so Klaus J. Stöhlker. (red)

 


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel