Blitzeinschlag setzt Haus in Aarau in Brand

Die schlafende Hausbewohnerin musste geweckt werden: Dachstockbrand in Aarau nach Blitzeinschlag.
Die schlafende Hausbewohnerin musste geweckt werden: Dachstockbrand in Aarau nach Blitzeinschlag. © Handout Kantonspolizei Aargau
Ein Blitzeinschlag hat in der Nacht auf Donnerstag in Aarau den Dachstock eines Einfamilienhauses in Brand gesetzt. Die Einsatzkräfte befreiten die schlafende Bewohnerin aus dem Haus ins Freie. Niemand wurde verletzt.

Ein Anwohner hatte den Brand kurz vor 2.30 Uhr entdeckt, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Die Feuerwehren standen mit 70 Personen im Einsatz.

Der Sachschaden beträgt mehrere 10’000 Franken. Die Polizei klärt die genaue Brandursache ab. Weil ein heftiges Gewitter über dem Gebiet tobte, geht die Polizei davon aus, dass ein Blitz ins Haus eingeschlagen hatte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen