Bo Katzman will keine Weihnachtsmusik mehr machen

Bo Katzman geht ein letztes Mal mit seinem Chor auf Weihnachtstournee: Danach nimmt er ein musikalisches Projekt mit seiner Tochter in Angriff (Pressebild).
Bo Katzman geht ein letztes Mal mit seinem Chor auf Weihnachtstournee: Danach nimmt er ein musikalisches Projekt mit seiner Tochter in Angriff (Pressebild). © Keystone
Seit 28 Jahren sind Bo Katzman und sein Gospelchor die erfolgreichsten musikalischen Weihnachtsvorboten der Schweiz. Doch jetzt ist Schluss: “Ich bin gerne Pionier. Die Jahre, in denen dieses Projekt einzigartig war, sind vorbei. Es ist Zeit, etwas Neues anzufangen.”

Der Basler Musiker, Sänger und Chorleiter hat sogar schon “einen neuen Pfeil im Köcher”: Seine Tochter Ronja, die es nach ihrem Psychologiestudium “doch mehr auf die Bühne als in die Praxis zieht”, wird mit ihm ab dem nächsten Jahr ein neues Programm einstudieren.

“Ich verkleinere den Chor quasi auf eine Frau”, so Katzman zur Nachrichtenagentur sda. “Entsprechend werden meine künftigen Konzerte persönlicher, intimer.” Der Abschied von seinem Festtagsprojekt sei natürlich traurig. Doch ganz trennt sich der 63-Jährige ja nicht von seinen Sängerinnen und Sängern. “Der Chor wird weiterbestehen, wir planen aber Konzerte durchs Jahr durch.”

Die “Last Christmas Tour” startet am 13. November in Trimbach bei Olten. Ist sie zu Ende, so wird sich Bo Katzman, der seine Karriere in den 1980er Jahren als Rockmusiker begann, neben der Musik und seiner Eventagentur auch dem Schreiben widmen. Zwei Bücher hat er bereits veröffentlicht – sie wurden Bestseller.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen