Boehringer prüft Milliarden-Kauf von Sanofis Tierarzneisparte

In der Konzernzentrale von Boehringer Ingelheim hat die Unternehmensspitze grosse Pläne für Zukäufe (Archivbild)
In der Konzernzentrale von Boehringer Ingelheim hat die Unternehmensspitze grosse Pläne für Zukäufe (Archivbild) © /AP/MICHAEL PROBST
Deutschlands zweitgrösster Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will das milliardenschwere Tierarznei-Geschäft von Sanofi übernehmen. Dafür würde Boehringer sein Selbstmedikations-Geschäft an die Franzosen abtreten. Hinzu kämen rund 4,7 Milliarden Euro in bar.

Dies gaben beide Unternehmen am Dienstag bekannt. Das Tierarznei-Geschäft Merial von Sanofi wird mit rund 11,4 Milliarden Euro bewertet, während die CHC-Sparte von Boehringer einen Wert von 6,7 Milliarden Euro hat. Das CHC-Geschäft in China wäre von der Transaktion ausgeschlossen. Die Sanofi-Aktien legten vorbörslich rund drei Prozent zu.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen