Bohlen ekelt St.Galler Sexbombe Emilija raus

Rausgemobbt: Bohlen lässt Emilijas DSDS-Traum platzen.
Rausgemobbt: Bohlen lässt Emilijas DSDS-Traum platzen. © RTL
Noch bis vor kurzem hatte die«DSDS»-Kandidatin Emilija Mihailova (29) aus Rorschach mit ihrem Sexappeal Chef-Juror Dieter Bohlen den Kopf verdreht. In der gestrigen Liveshow mobbte er sie jedoch regelrecht raus.

In den Castingshows und im Recall überzeugte Emilija Mihailova Dieter Bohlen vor allem durch ihre Optik. «Ich finde, du siehst echt toll aus», urteilt Bohlen. In der ersten Live-Mottoshow von gestern Samstagabend auf RTL war jedoch Schluss mit nett: Bohlen hat die St.Gallerin mit mazedonischen Wurzeln regelrecht rausgemobbt. Und noch mehr: Der DSDS-Chef-Juror hetzte sogar das Publikum gegen Emilija auf.

Kurz nachdem das Kurvenwunder den letzten Ton des Songs «Katchi» gesungen hatte, motzte Bohlen los: «Gesanglich war das hier dein bester Auftritt. Aber DSDS ist auch ein Sympathie-Wettbewerb. Du hast alles verkehrt gemacht. Wie soll das bei den Leuten ankommen: Ich steh nur auf Porsche, war grad Shoppen in Miami. Da kotzen die Leute!»

Für Bohlens Attacke gab es Applaus aus dem Publikum. Also holte er noch weiter aus: Bohlen unterstellte der 29-Jährigen, dass sie einen Plan verfolge. «Ich glaube, du hattest von Anfang an einen Plan. Du wolltest berühmt werden», stichelt der Juror. Für den Playboy, für dessen Mai-Cover sie sich bereits ausgezogen habe, habe es ja gereicht.

Emilijas Gegenwehr blieb unbeachtet: «Ich hatte keinen Plan. Ich will hier bleiben», rechtfertigt sie sich. Doch die Jury und das Publikum hatte sich ihre Meinung gebildet und kickten die DSDS-Sexbombe raus.

Bis vor kurzem fand Dieter Bohlen jede Menge lobende Worte für Emilija:

Hier kannst du dir Emilijas letzten Auftritt und Dieter Bohlens Kritik in voller Länge sehen.

(red.)


Newsletter abonnieren
7Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel