Brad Pitt meldete sich freiwillig zum Drogentest

Er versucht zu retten, was noch zu retten ist: Brad Pitt steht in denkbar schlechtem Licht da. Immerhin soll er sich nun freiwillig einem Drogentest unterzogen haben. (Archivbild)
Er versucht zu retten, was noch zu retten ist: Brad Pitt steht in denkbar schlechtem Licht da. Immerhin soll er sich nun freiwillig einem Drogentest unterzogen haben. (Archivbild) © Keystone/AP Invision/EVAN AGOSTINI
Brad Pitt versucht alles, um seinen guten Ruf wieder herzustellen. Nach seinem angeblichen Ausraster – der Angelina Jolies Scheidungsantrag zur Folge hatte – soll sich der Schauspieler freiwillig zu einem Drogentest gemeldet haben.

Kurz nachdem die Trennung des Paares bekannt geworden war, berichteten US-Medien, Pitt sei während eines Flugs im Privatjet der Familie betrunken ausgerastet und gegen Sohn Maddox verbal und physisch ausfällig geworden. Weiter berichtet wurde, dass der Schauspieler oft Gras geraucht und viel getrunken habe.

Um den Gerüchten Gegensteuer zu geben, soll sich Pitt gemäss dem Magazin «People» gegenüber den Beamten und der Kinderschutzbehörde sehr kooperativ verhalten und sogar freiwillig einen Drogentest gemacht haben.

In den US-Medien wird spekuliert, Beraterinnen von Jolie versuchten absichtlich, Pitt öffentlich in ein schlechtes Licht zu rücken, um der Schauspielerin zum alleinigen Sorgerecht für die sechs Kinder zu verhelfen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen