Brägger musste sich einer Knie-Arthroskopie unterziehen

Pablo Brägger muss es in nächster Zeit ruhiger angehen
Pablo Brägger muss es in nächster Zeit ruhiger angehen © KEYSTONE/MANUEL LOPEZ
Der Schweizer Kunstturner Pablo Brägger unterzieht sich in Biel einer Arthroskopie im rechten Knie.Der Europameister und WM-Vierte am Reck 2017 musste sich eine Schleimhautfalte (Plica) im Gelenk entfernen und den Meniskus fixieren lassen.

Brägger kann die nächsten vier Monate nur reduziert trainieren.

Der bald 25-jährige Ostschweizer schlug sich seit Mai mit Knieproblemen herum. Abklärungen nach den Weltmeisterschaften Anfang Oktober in Montreal brachten die genaue Ursache der gelegentlich auftretenden Schmerzen zutage. Die Plica im rechten Knie hatte sich immer wieder entzündet.

Der Zeitpunkt der Arthroskopie scheint günstig. Der nächste Grossanlass der Kunstturner findet erst im kommenden August statt, wenn in Glasgow die Europameisterschaften 2018 über die Bühne gehen. Dass grosse Fernziel Bräggers, der vor zwei Wochen zusammen mit Giulia Steingruber den Swiss Cup Zürich gewonnen hat, sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen