Brand im Recyclingcenter Eschen

Mehrere Anrufer hatten die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen.
Mehrere Anrufer hatten die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. © Landespolizei FL
Glimpflich ausgegangen ist ein Brand in einem Tank des Recyclingcenters in Eschen. Schwarzer Rauch und Flammen hatten die Feuerwehr anrücken lassen – glücklicherweise früh genug.

Laut Mitteilung der Landespolizei Liechtenstein gingen am Freitagvormittag mehrere Meldungen bei der Polizeizentrale ein. Die Anrufer meldeten, dass beim Recyclingcenter in Eschen schwarzer Rauch und Flammen zu sehen seien. Folglich wurde die Feuerwehr Eschen alarmiert.

Öl entzündet

Abklärungen durch die Landespolizei ergaben, dass ein Angestellter am Morgen damit beschäftigt gewesen war, einen alten Tank mittels Schneidbrenner zu entfernen. Dabei müssen sich während des Arbeitsvorgangs mit dem Schneidbrenner die Isolation und Rückstände vom Öl im Inneren des Tanks entzündet und für eine ganze Weile vor sich hin gemodert haben, was letztendlich zum Brand des Tanks führte. Durch die ausgerückte Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Grosse Rauchentwicklung

Aufgrund der Materialien – der Isolation, dem Öl und den Hydraulikschläuchen – entstand für kurze Zeit eine erhebliche Rauchentwicklung, welche den Vorfall schlimmer aussehen liess als er letztendlich war. Verletzt wurde gemäss Informationen der Polizei niemand.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen